WIE.MAI.KAI. 2016 in Flörsheim

Samstag, 11. Juni 2016.

Dieses Mal durften wir etwas länger schlafen als sonst XD Die letzten beiden Conventions besuchten wir relativ spontan und um bei der Tageskasse noch Karten sicher bekommen zu können, haben wir uns schon um 5 aus dem Bett gequält gehabt @-@IMG_0934

So aber nicht bei der Wie.Mai.Kai ! Die Tickets in Form von Armbändern mit Klebestreifen hatten wir uns bereits vorher zuschicken lassen. Um 7 Uhr morgens klingelte also der Wecker, aber erst gegen 7:20 ließ sich meine Freundin Holly aus dem Bett kicken. Nach einer Stunde machten wir uns endlich auf den Weg über die Autobahn nach Flörsheim bei Wiesbaden Mainz. Es dauerte etwa 3 Stunden bis wir endlich ankamen.

wiemaikai 1_000000

PARKEN

Es gibt zwar viele Parkmöglichkeiten ohne Parkgebühren, aber diese zu finden war ohne Ortskenntnis etwas umständlich. Da die Convention allerdings nicht all zu groß ist, findet jeder einen Stellplatz mit maximal 15 Minuten Gehweg zur Halle.  Einfach mal im Kreis drumherum fahren bis man ein besseres Bild von der Lage hat XD

RÄUMLICHKEITEN

Raumpläne waren zwar gut verteilt, aber den kleinen Bring & Buy – Raum zu finden war doch etwas schwer. Allgemein ist das gesamte Gebäude etwas verwinkelt, aber damit kann man ja an sich gut leben.  Entdecker-Freude \(^-^)/

IMG_0951

PROGRAMM

Vor Ort gab es dann ein Programmheft. Aber dieses konnte man auch online einsehen bevor das Event startete. https://www.wiemaikai.de/ Es gab genügend Workshops, ein paar Vorführungen und einen Filmsaal, in dem bis zur späten Stunde Anime gezeigt wurden.  Ausreichend (:IMG_0971

ESSEN

Es gab einen kleinen Bereich, der Schnitzelbrötchen, Wurstbrötchen oder belegte Brötchen und später auch ein Reisgericht anbot. Aber auch auf der anderen Seite der Straße gab es kleinere Restaurants  bzw. Imbisse (Pizza, Döner und asiatische Gerichte). Etwas weiter weg (etwa 10 Minuten zu Fuß) konnte man ein Einkaufszentrum finden OwO/

EINKAUFEN

Händler, Zeichner sowie Bring & Buy bieten ausreichend Möglichkeiten sein Geld los zu werden. Wir hatten allerdings den Eindruck, dass Manga hauptsächlich beim Bring & Buy zu finden waren. Die Händler hatten sich auf andere Bereiche konzentriert.

UNSER EINDRUCK

Wir hatten nie das Gefühl, dass es zu voll in den Räumen war und es gab auch einige Cosplayer zu sehen~ alles in allem eine entspannte Atmosphäre. Wir haben bei keinem Workshop teilgenommen und uns lediglich zwei Folgen Zankyou no Terror im Filmsaal angeschaut. Der Raum war vielleicht ein bisschen zu klein für die große Leinwand bzw. die vorderen Stühle zu nah dran. Da der Raum allerdings nie überfüllt war, konnte man sich gut einen Stuhl weiter hinten sichern (O.O)9

cosplay_000000 wmkinnen_000000wmk außen_000000

Wie immer haben wir uns hauptsächlich mit Einkaufen beschäftigt \(^-^)/ Zur Zeit interessieren  uns vor allem Figuren (Hollys neue Illya: Bring & Buy, 25€) und Straps ( Fate Stay Night Set, Händlerraum, 79€) O.ó

IMG_0957 IMG_0963

Ja. Wir haben uns ein ganzes Set zu zweit gekauft O///O Die Verhandlungen waren hart  zwischen uns <.<

IMG_0958 IMG_0960

Die obere Reihe ist Hollys und die untere meine. Zuerst haben wir abwechselnd Blindboxen gezogen und dann um die Beute gefeilscht. Den 6. Strap (Shinji) habe ich ihr abgekauft, da keiner von uns ihn wirklich wollte, aber er gehört halt zur Matou-League >.< KACHING!

Außerdem gab es für mich noch im Händlerraum diese drei Schönheiten (Tohsaka Tokiomi 12€, Tohsaka Rin 8€ und Saber 15€) :

IMG_0942 IMG_0946

Auch Holly hat sich eine Rin geholt, Sticker (3€) und zudem einen Kuroshitsuji Strap (Ciel 8,50€). Am Abend haben wir alle unsere neuen Besitztümer mal zusammengelegt:

IMG_0996

Wir sind arm, aber glücklich :3

Advertisements

Welche Figuren gibt es?

Es gibt tatsächlich viele unterschiedliche Varianten von Figuren. Natürlich gibt es noch andere außer denen, die ich nennen werde. Aber ich möchte diesen Blog so aufbauen, dass deutsche Neueinsteiger sich dem Thema langsam nähern können. Die häufigsten Begriffe in diesem Zusammenhang, die einem zunächst begegnen beim Durchwühlen des Internets, wären vermutlich:

Scale

Wenn von Scale-Figuren gesprochen wird, dann heißt das, dass die Größe der Figur proportional zur „Originalgröße“ des dargestellten Charakters ist. Es gibt verschiedene „Scales“. Am meisten trifft man die 1/6 oder 1/8 Scales an.Das heißt, die Figur ist 6 mal oder 8 mal so klein wie das „Original“. Haben wir also einen Charakter, der 180 Zentimeter groß ist, dann ist seine 1/8 Scale-Version etwa 22 Zentimeter groß und seine 1/6 Scale-Version circa 30 Zentimeter groß. Dabei handelt es sich meistens um Figuren, deren Pose sich nicht beliebig verändern lässt, aber oft lassen sich einzelne Teile austauschen. Wie zum Beispiel die Arme oder Accessoires. Der Preis hängt ganz von der Figur selbst ab. Da spielen jeweils unterschiedliche Faktoren eine Rolle. Aber man sollte mit mindestens 25 Euro rechnen. Scale-Figuren werden von verschiedenen Herstellern produziert. Megahouse, Alter, Banpresto, Bandai, Good Smile Company, Max Factory und viele weitere.

sakura_000000

Figma

Die Figuren, die ich hier ansprechen möchte, heißen  Figma Action-Figuren. Wie der Name ahnen lässt, handelt es sich hierbei um Figuren mit Gelenken. Sprich, man kann sie in verschiedene Posen stellen, legen, setzten. Auch lassen sich oft die Gesichter austauschen. Klingt zunächst vielleicht etwas gruselig, aber so kann man den Figuren verschiedene Gesichtsausdrücke verleihen. Das kann von glücklich, über konzentriert zu wütend gehen. Auch hier gibt es unterschiedliche Größen. Die meisten, die ich sehe sind vermutlich vergleichbar mit  1/8 Scale- Figuren, wenn es um die Größe geht. Die Kosten sind hier ganz unterschiedlich, aber es beginnt in der Regel bei 30 Euro. Max Factory und Good Smile Company sind Firmennamen, die einem hier begegnen.

IMG_2495

Trading

Trading heißt so viel wie tauschen. Und darum gibt es diese Figuren meist in sogenannten Blindboxen. Es ist von Außen also nicht erkennbar, welche der Figuren enthalten ist, aber es werden die Möglichkeiten auf der Verpackung aufgezeigt. Ja, der Sinn ist demnach doppelt gezogene Figuren mit anderen Sammlern zu tauschen. Die Boxen sind für gewöhnlich einzeln (etwa 10 – 20 Euro) in Deutschland zu erwerben. Aber es lassen sich auch Komplettsets neu kaufen. Es gibt Händler, die die Boxen öffnen und daher euch auch direkt den gewünschten Charakter zukommen lassen können. Meistens sind diese Figuren zwischen 5 und 12 Zentimeter groß und bestehen oft aus Einzelteilen, die sich leicht zusammenstecken lassen.

Nendoroid

Hier muss man unterscheiden zwischen den Nendoroids und den Nendoroid Petits. Nendoroids lassen sich meistens an der Nummer erkennen. Jedem Nendoroid ist nämlich eine Nummer zugeteilt und diese steht dann auch auf der Box drauf.  Nendoroids sind in etwa 10 Zentimeter groß und haben austauschbare Teile wie Gesichter, Waffen, Hände und andere Accessoires. Wenn man plant einen Nendoroid zu kaufen, dann sollte man mit mindestens 40 Euro rechnen. Nendoroid Petits sind hingegen Trading-Figuren (s.o.). Nendoroids werden von der Good Smile Company hergestellt.

Gilgamesh_000000